Ankunft in Jena: Die ersten Tage

Die Zugfahrt mit dem ICE war angenehmer als mit dem RE im Juni und September: wenig los, WLAN, weitgehend „funktionierendes“ Ruheabteil. Und nur 1:20 bis Erfurt. Dafür muss man dann einen Umstieg in Kauf nehmen, da Jena leider nicht mehr auf einer der vielbefahrenen Strecken liegt. Nachdem das aber sogar noch Geld spart (wie berichtet), lohnt es sich. Erstes Opfer des Umzugs: der treue, alte Riesenkoffer, der nun ein Mal … Mehr

LaTeX 2022

2007 habe ich meine Facharbeit mit MS Word geschrieben. Das war ein so grauenhaftes Erlebnis, dass ich danach für den Studienstart auf LaTeX umgestiegen bin. Bereut habe ich das nie. Und nachdem ich nun wieder studiere, habe ich mich nach zehn Jahren auch wieder auf die Suche nach einem passenden Workflow begeben. Wie immer dient dieser Artikel vor allem meiner eigenen Gedächtniserweiterung, falls ich das mal erneut einrichten muss. Aber … Mehr

Weird Harmonies (4): Literatur und Anhänge

After (1) the declaration of indescribability, and (2) the description, comes (3) the unvisualisable. For all their detail, […] Lovecraft’s descriptions do not allow the reader to synthesize the […] adjectives into a mental image. Mark Fisher: The Weird and the Eerie, 2016 Wir haben in den vorhergehenden Teilen einige Mythos-Musik-Geschichten näher betrachtet: „The Music of Erich Zann“ im ersten und „The Music of the Stars“ sowie „Mud“ im zweiten … Mehr

Weird Harmonies (3): Eine Typologie übernatürlicher Musik im Cthulhu-Mythos

They danced insanely to the high, thin whining Of a cracked flute clutched in a monstrous paw, Whence flow the aimless waves whose chance combining Gives each frail cosmos its eternal law. H.P. Lovecraft: Fungi From Yuggoth (1929/30) In den vergangenen beiden Artikeln haben wir drei Stories analysiert: Lovecrafts „The Music of Erich Zann“ (Teil 1), Duane Rimels „Music of the Stars“ und Brian McNaughtons „Mud“ (beide in Teil 2). … Mehr

Weird Harmonies (2): „Music of the Stars“ und „Mud“

A wave of cold horror swept me as the awful melody and counter-melody rose to a higher pitch. The instrument quivered and screamed as with agony. Duane Rimel: Music of the Stars Im ersten Teil dieser Artikelreihe zur Rolle übernatürlicher Musik im Cthulhu-Mythos haben wir uns „The Music of Erich Zann“ näher angeguckt. Bevor wir uns der Frage nähern, wie Mythos-Musik „funktioniert“, sammeln wir noch ein wenig Material aus Primärquellen. … Mehr

Weird Harmonies (1): „The Music of Erich Zann“

Eventually there had been a hint of vast, leaping shadows, of a monstrous, half-acoustic pulsing, and of the thin, monotonous piping of an unseen flute—but that was all. H.P. Lovecraft: The Dreams in the Witch House, 1932 Akustisches ist im Cthulhu-Mythos omnipräsent. Fremdartige Geräusche bauen Atmosphäre auf. Gutturale oder krächzende Stimmen deuten auf Degeneration und Verfall. Ätherische Laute suggerieren, dass etwas nicht mit den rechten Dingen unserer normalen Wahrnehmung und … Mehr

In ein Sabbatical starten: Kurze Checkliste

Ich befinde mich nun in meiner letzten Arbeitswoche bei der DAHAG, bevor das erste meiner vier Sabbaticals losgeht. (Alle Artikel zum Thema Sabbatical finden sich hier.) Damit ich nichts vergesse, hier eine kurze Checkliste, was man im Job noch machen sollte. Checkliste: Vom Job ins Sabbatical Die letzte Woche vor dem Sabbatical sollte für Aufräumarbeiten reserviert sein. Klar, in manchen Jobs ist das utopisch, aber man wird ja noch träumen dürfen … Mehr

aqbanking, ING, GnuCash

Dieser Post ist eher eine Notiz für mich, aber ggf. hilft sie ja dem einen oder der anderen. Ich rufe in GnuCash meine Kontobewegungen auf dem ING-Konto per aqbanking ab. Das funktioniert stabil seit über 7 Jahren, indem ich die aqbanking-Konfiguration immer vom alten auf den neuen Rechner kopiere. Die relevanten Verzeichnisse: /home/$user/.aqbanking/ C:\Users\$user\aqbanking Der Transfer funktioniert plattformunabhängig. ING-Abruf bei GnuCash neu einrichten (Windows) Am Wochenende musste ich so einen … Mehr

Das hier ist meine thoska.

Das hier ist meine thoska. Es gibt viele andere, aber diese ist meine. Meine thoska ist meine beste Freundin. Sie ist mein Leben. Ohne mich ist meine thoska nutzlos! Ohne meine thoska bin auch ich nutzlos! Ich habe während der ersten Aufenthalte in Jena das Wort „thoska“ mehrfach zärtlich von den Lippen meiner baldigen Kommilitoninnen und Kommilitonen rollen hören. Das Wort ruft natürlich vage Assoziationen mit Sonne, Lebenslust und Genuss … Mehr

Melderecht und Zweitwohnsitz in Jena

So langsam geht es ans Eingemachte, das heißt: an weitere bürokratische Hürdensprünge. Nachdem Studienplatz und Unterkunft mit einigen Umwegen gesichert sind, muss nun noch dem Meldewesen Genüge getan werden. Ich habe ja irgendwie noch nie verstanden, wieso es der Hoheitlichkeit so wichtig ist, zu wissen, wo ich meine Zeit verbringe. Ich verstehe, dass Behörden ein gewisses Interesse an einer ladungsfähigen Adresse jeder Bürgerin und jedes Bürgers zu haben. Aber wieso … Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen