MA-Abgabe, Heimdrucker, Soundcultures

When I composed the first sonic meditation, I realized that I was composing the direction of attention. (Pauline Oliveros, zitiert nach Brettworks) Ich weiß, alle hier fiebern dem Ende meines Studiums entgegen. Und es geht voran: Denn die Masterarbeit ist jetzt nicht nur gedruckt, sondern auch aufgegeben! Die MA ist abgegeben. Was lange währt … wird auch mal fertig. Und daher kann ich vermelden: Die Masterarbeit ist heute per Paket … Mehr

Outer Wilds, Maps in Google-Suchergebnissen und MA-Druck

Ich bin bestrebt, in jedes Buch einen Unsinn hineinzuschmuggeln. (Niklas Luhmann, zitiert nach Detlef Horster) Es ist vollbracht: Der Druckauftrag für die Masterarbeit ist raus, genau im Zeitplan. Bestimmt ist noch irgendwas Unsauberes drin (bzw. von mir am Ende reinkorrigiert) — aber das ist dann eben so. Das obige Zitat konnte ich übrigens nirgends außer in diesem Tagesspiegel-Artikel finden; daher weiß ich nicht, ob das wiederum ein Unsinn war, den … Mehr

Semesterferienupdate: Horror- und Games-Lektüren

Like all the good stuff, the Cthulhu Mythos belongs to “unpopular culture” rather than “popular culture,” and its adherents probably would not want it any other way. [Brian Stableford, Vorwort zu „The Legacy of Erich Zann“] Was passiert so? Ich warte auf das finale Korrektorat meiner Masterarbeit (danke, Sabine!) und lese dieses und jenes. Außerdem spiele ich mich mal wieder durch Teile meiner Steam-Library, vor allem durch einige Horror-Titel. Daher … Mehr

Rückblick: Das Studium (Gesellschaftstheorie an der FSU Jena)

Beklagenswert bleibt, daß die Theorien, mit denen diese neuen sozialen Bewegungen sich selbst begründen, oft so billig und unzulänglich ausfallen. Man denke nur an die Naivität der Kritik »des Kapitals« oder »der Herrschaft«. Ich weigere mich zu glauben, daß ein starkes Engagement sich durch Dürftigkeit des Denkens ausweisen muß. (Luhmann, „Protest“, S. 63) Es ist natürlich ziemlich schwer, ein komplettes Studium in einem Blogartikel zu rezensieren. Aber ich will es … Mehr

Semesterferienupdate: Ein Jena-Kurztrip

Es gehört zu den schlimmsten Eigenschaften unserer Sprache […], die Prädikation auf Satzsubjekte zu erzwingen und so die Vorstellung zu suggerieren und schließlich die alte Denkgewohnheit immer wieder einzuschleifen, daß es um »Dinge« gehe, denen irgendwelche Eigenschaften, Beziehungen, Aktivitäten oder Betroffenheiten zugeschrieben werden. Das Dingschema (und entsprechend: die Auffassung der Welt als »Realität«) bietet aber nur eine vereinfachte Version der Sachdimension. Dinge sind Beschränkungen von Kombinationsmöglichkeiten in der Sachdimension. (Luhmann, … Mehr

Ansbach und Markgrafenmuseum: Anselm von Feuerbach ermordet?

Was in Thüringen geht, geht auch in Franken, und daher habe ich mir ein paar Ziele gesucht, die ich schon ewig besuchen wollte, aber irgendwie nie dazu kam. Aktuell habe ich ja Zeit. Den Anfang machte Ansbach — bequem mit dem Zug vor meiner Haustür erreichbar. Ich besuchte zwei Kirchen — Johannis und Gumbertus — und wurde jeweils Ohrenzeuge von barocken Orgelproben. In Gumbertus begegnete mir zudem ein Kreuz in … Mehr

Rückblick: Der Studienort Jena

Das ganze Elend der Menschheit rührt daher, dass die Menschen nicht einfach ruhig in einem Zimmer bleiben können. (Pascal) Nachdem ich nun über knapp 20 Monate insgesamt ca. 200 Tage ganz oder teilweise in Jena verbracht habe — also etwa ein Drittel der letzten anderthalb Jahre –, dachte ich mir, ich werfe mal einen Blick zurück auf die Stadt. Größe und Lage Jena ist sehr schnuckelig: 110.000 Menschen, etwa so … Mehr

Rückblick: Das Sabbatical-Blog („Lerntagebuch“)

Nam June Paik used to say that if we do not get the tools of creation in our own hands, it will be ‘1984’, under total surveillance. Big Brother will rule our lives. And now, because of the mobile phone, people can do their own little videos and music – this is the big change in our culture at the moment. (Emil Schult) Meine Zeit zwischen Oktober 2022 und jetzt … Mehr

Rückblick: Alle Veranstaltungen des Studiums

Denken ohne Fühlen, so erweist sich, ist »irrational«, und wahrscheinlich Fühlen ohne Denken auch »herzlos«. (Fritz Simon, „Zur Systemtheorie der Emotionen“, S. 134) Nachdem nun (fast) alle Prüfungsleistungen erbracht sind, gibt es im Folgenden ein Ranking aller VAs — auch, um an alle nochmal zu denken. Das Ranking Ich habe das zusätzlich mal dreigeteilt: Was ich wieder belegen würde S Emotionsgeschichte (SS23): Die beste Veranstaltung, von Anfang bis Ende interessant … Mehr

Ranking der Veranstaltungen des WS 2024

[A] fact about lists known since antiquity: they make it possible to manage information one does not understand — possibly producing new information as a result. (Elena Esposito, „Artificial Communication“) Wie schon zum ersten und zweiten Semester, soll es auch zum dritten ein Ranking geben. Abschließend werde ich demnächst auch noch einen Gesamtüberblick aller Seminare, Vorlesungen etc. schreiben. [Update: hier.] Ich habe (inklusive der Klausurtagung in Siegmundsburg und der Musiksoziologie-Koferenz … Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen