Lacan quote in Youtube video: "Love is giving something you don't have to someone who doesn't want it."

Woche 12: Erstes Schwänzen, Rundfunkbeitrag und LaTeX

Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will. Schopenhauer Minor nuisance auf der Fahrt nach Erfurt: keine Reservierungsanzeige. Nicht schlimm, ich musste nur einen Sitz zur Seite rutschen, aber es regte folgenden Gedanken an: Würde ich durchschnittlich 9 Euro pro Woche für Reservierungen ausgeben, wären das bei ca. 50 Semesterwochen auch immerhin 450 Euro — da ich bis auf eine Fahrt vor … Mehr

Woche 11: Nichtstadt oder Lichtstadt?, Weimar und ‚Fleabag‘

„Die moderne Staatsgewalt ist nur ein Ausschuss, der die gemeinschaftlichen Geschäfte der ganzen Kapitalistenklasse verwaltet.“ Marx Die elfte Woche geht zu Ende, wieder mit einer Fahrt nach Nürnberg. Und es ist wieder sehr viel passiert. Ich frage mich langsam, was ich mit diesen ganzen Tagebuchnotizen und Erkenntnissen hier mal mache, zumal sich viele Inhalte mit dem Zettelkasten doppeln oder direkt daraus entnommen sind … Weimar Ein Spontanausflug führte mich nach Weimar. … Mehr

Woche 10: Subversive Systeme, teurere Tickets

Frohes neues Jahr allerseits! Nun ist die Weihnachtspause also vorüber und es geht wieder nach Thüringen. Thema Zeitwahrnehmung: Die 17 Tage Heimaturlaub kamen mir wie eine Ewigkeit vor. Das liegt vermutlich vor allem am vollen Programm inkl. Neuem Museum Nürnberg, Lenbachhaus, mehreren Kurztrips, viel Zeit vor Kochtöpfen und ausufernder Lektüre. Außerdem scheint der Szenenwechsel nach Nürnberg (zumindest retrospektiv) die Zeit immer stark zu strecken, ohne, dass sie lang wird. Ich … Mehr

Frohe Feiertage!

Es ist wieder diese Zeit im Jahr. Alles wird gemütlicher, entspannter, ruhiger, friedlicher, freundlicher, weniger gestresst, liebe- und respektvoller … Toll, dass die Entspannung auf Knopfdruck, das resonante Weltverhältnis mit Ansage jedes Jahr so zuverlässig klappt! Soweit zur Ironie. Nun zu den Fakten: Unikrams zwischen den Jahren Ich bin zu bedeutend weniger gekommen als erhofft, aber immerhin habe ich die Skelette meiner beiden Essays zum Thema „systemtheoretischer Körperbegriff“ fertig. Das … Mehr

Was ist Ethik? Ergebnisse

Vielen Dank für eure diversen Gedanken zum Thema Ethik, sowohl in den Kommentaren zum letzten Artikel als auch über persönliche und Messenger-Kommunikation. Fühlt euch frei, mir auf beliebigem Wege weitere Definitionsangebote zu machen! Ich fasse hier mal ein wenig zusammen: Ergebnisse der Kommentare und Gespräche Es geht in der Ethik um Handeln unter dem Einfluss von Moral(en) (Kant: „Sitten“) und Werten, aber auch um Konsequenzen dieses Handelns. Außerdem sollten oder … Mehr

Woche #9: Auf in die Winterpause!

Wie, das war es schon? Zwei Drittel des ersten Semesters rum? Schon Weihnachtspause? Wird aber auch langsam Zeit; sowohl für eine Rückkehr in die Nürnberger Heimat, als auch für ein paar Tage ohne Veranstaltungen und ohne Lektüren. Aber nicht nur ich bin etwas müde, auch die Uni-Infrastruktur schwächelt. Offenbar ist der Personalnotstand so groß, dass mehrere Cafeterien schlicht nicht öffnen. Sogar für den Kaffeeautomaten fehlt es teilweise an Personal. Und … Mehr

Woche acht: Erste Prüfung, eine Hörsaal-Besetzung und – was ist eigentlich ‚Ethik‘?

tl;dr: Schreib mir oder in die Kommentare, was du unter „Ethik“ verstehst. Es gibt keine falschen Antworten. („Des, was die immer ham, die net in Reli gehn“ ist eine akzeptable Meinung.) [Alle Artikel zum Thema Sabbatical finden sich hier.] Hörsaalbesetzung Ich berichte ja oft von meinem „Geschlecht und Religion“-Seminar bei Prof. Gisela Mettele. Ihr Lehrstuhl ist derjenige für „Geschlechtergeschichte“, und genau dieser ihr Lehrstuhl soll nun abgeschafft werden. Was da … Mehr

Die verflixte 7. Woche

Da gibt’s weder nen Mann noch ne Frau da oben, so viel is ja sicher. Hartmut Rosa über Gott.  Das Wochenende hatte mich zu multiplen Geburtstagsverrichtungen nach Nürnberg geführt (ich gratuliere nochmal herzlich allen, die kürzlich Geburtstag hatten: Emmi, Hans, Sabine, …!). Nun geht es für den bislang längsten Abschnitt nach Thüringen: Ich fahre erst zur Weihnachts-Semesterunterbrechung wieder in die fränkische Heimat, also am 16.12. In dieser siebten Woche wartete tatsächlich … Mehr

Woche Sechs: A few quick notes

„Writing is betrayal.“ Jacques Derrida, nach einer der u.g. Dokus Nachdem das Wochenende eher gemächlich verlief, nur durchbrochen durch ein bisschen Orchestermusik, ging es unter der Woche irgendwie sehr trubelig zu. (Ich finde das Wort trubelig so furchtbar, dass ich es hier mal verewigen musste.) Und da ich das Wochenende vielbeschäftigt in Nürnberg verbringe, versuchen wir es heute mal wirklich kurz. [Alle Artikel zum Thema Sabbatical finden sich hier.] Transit … Mehr

Woche Fünf: Konzert, Theater, erster Schnee

Es wird kalt. Und nass. Die Kunitzburg, die mir sonst einen festen Anker beim Blick aus dem Fenster bietet, versteckt sich diese Woche die meiste Zeit. Es schneit. Jena ist aber – im Gegensatz z.B. zu Köln – auch bei grauem Wetter recht annehmbar. Die Woche startete ja mit einem kleinen Aufreger und der anschließenden soziologischen Auseinandersetzung damit, entwickelte sich aber deutlich besser weiter. Diese Woche bleibe ich zur Kontrastbildung … Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen