Schlammspringer (Periophthalmus modestus)

Gutachten zur Masterarbeit, Kulturarchive und Vermischtes

Was man zumindest ziemlich sicher sagen kann: Menschen finden Berichterstattung über Klimawandel wichtig, wollen selbst aber Berichte über den Klimawandel eher nicht konsumieren. (Sibylle Anderl, Montagsblock 278) Bevor wir zu Positivem kommen, erst noch was zu Negativnachrichten: Die Bereitschaft, Klimainformationen in den Sozialen Medien zu teilen, wurde beispielsweise am stärksten durch schockierende Negativnachrichten gefördert. Die schlechten Nachrichten verringerten aber gleichzeitig die Motivation, konkret etwas gegen den Klimawandel zu tun (hier: … Mehr

Abschlusswarterei, Agota Kristóf und Musikindustrielles

Wir müssen uns beständig anhören, was alles getan wird, um die Krisen zu bewältigen, und dass die Talsohle längst durchschritten ist, dass es wieder aufwärts geht und dass man alles im Griff hat. Und die phantastische Literatur hält diesen Zweifel wach, dass alle diese Versprechungen wahrscheinlich nicht wahr sind. Und die zunehmenden ökologischen Sorgen, die Tatsache, dass es so etwas wie Bürgerkriege auf der ganzen Welt gibt, der Verbrauch natürlicher … Mehr

Drohbrief und Exmatrikulation 

Sprich nicht zu oft zu zynisch. Sei es immer. (Walter Serner, „Letzte Lockerung“, hier als BR-Höspiel) Na, hat die Überschrift ihren Zweck erfüllt? Gut. Ich habe einen Brief der Uni Jena erhalten, dessen Betreff die Worte „Studiengebühren“ und „Anhörungsverfahren“ enthält. Ist aber halb so wild. Offenbar ist es so, dass ich ab dem nächsten Wintersemester die Regelstudienzeit plus Puffer in summierten Hochschulsemestern überschreiten würde. Nach zwei Seiten bürokratischem Text zu … Mehr

Rückblick: Das Sabbatical

Als Eigentümer seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten wird jedermann zum Sklaven seiner selbst. Die Sklaverei wird allgemein und dadurch aufgehoben. Sie erscheint jetzt als Freiheit. (Luhmann, „Die Wirtschaft der Gesellschaft“, S. 215) So, nun ist es also soweit: Das Sabbatical und sein Studien-Projekt ist (fast) beendet. Leider habe ich noch keine Gesamtnote des Studiums, denn meine „Verteidigung“ der Masterarbeit fällt bereits wieder ins Arbeitsleben. Wie das ganze Studien-Abenteuer ausgegangen ist, … Mehr

Der Ortsname „Arkham“ und Studienendlektüren

Mit rasenden Schritten nähert sich das Sabbatical, und damit auch diese Blog-Kategorie, seinem Ende. Das Prüfungsamt hat inzwischen den vollständigen und erfolgreichen Eingang meiner Masterarbeit quittiert, sodass ich jetzt Däumchen drehen könnte. Das fällt mir aber unfassbar schwer, zumal ich schon jetzt dem Sabbatical, dem Studium und den Studienlektüren nachtrauere. Dem Sabbatical voran ging ja eine umfangreichere „Lovecraft Studies“-Recherche über Mythos-Musik, und damit geht es jetzt ein bisschen weiter. Ich … Mehr

Rückblick: Alle Arbeiten, die ich geschrieben habe

Die stillstehende Uhr, die täglich zweimal die richtige Zeit anzeigt, blickt nach Jahren auf eine lange Reihe von Erfolgen zurück. (Marie von Ebner-Eschenbach) Im Laufe des Sabbatical-Studiums entstanden diverse Hausarbeiten und Essays. Damit ich den Überblick behalte, gibt es hier eine Liste. Außerdem habe ich mal notiert, wie lange ich jeweils auf die Korrekturen gewartet habe. Alle Rückblicke finden sich hier. Die Dateien Einige Arbeiten aus meinem ersten Studium hatte … Mehr

MA-Abgabe, Heimdrucker, Soundcultures

When I composed the first sonic meditation, I realized that I was composing the direction of attention. (Pauline Oliveros, zitiert nach Brettworks) Ich weiß, alle hier fiebern dem Ende meines Studiums entgegen. Und es geht voran: Denn die Masterarbeit ist jetzt nicht nur gedruckt, sondern auch aufgegeben! Die MA ist abgegeben. Was lange währt … wird auch mal fertig. Und daher kann ich vermelden: Die Masterarbeit ist heute per Paket … Mehr

Outer Wilds, Maps in Google-Suchergebnissen und MA-Druck

Ich bin bestrebt, in jedes Buch einen Unsinn hineinzuschmuggeln. (Niklas Luhmann, zitiert nach Detlef Horster) Es ist vollbracht: Der Druckauftrag für die Masterarbeit ist raus, genau im Zeitplan. Bestimmt ist noch irgendwas Unsauberes drin (bzw. von mir am Ende reinkorrigiert) — aber das ist dann eben so. Das obige Zitat konnte ich übrigens nirgends außer in diesem Tagesspiegel-Artikel finden; daher weiß ich nicht, ob das wiederum ein Unsinn war, den … Mehr

Semesterferienupdate: Horror- und Games-Lektüren

Like all the good stuff, the Cthulhu Mythos belongs to “unpopular culture” rather than “popular culture,” and its adherents probably would not want it any other way. [Brian Stableford, Vorwort zu „The Legacy of Erich Zann“] Was passiert so? Ich warte auf das finale Korrektorat meiner Masterarbeit (danke, Sabine!) und lese dieses und jenes. Außerdem spiele ich mich mal wieder durch Teile meiner Steam-Library, vor allem durch einige Horror-Titel. Daher … Mehr

Rückblick: Das Studium (Gesellschaftstheorie an der FSU Jena)

Beklagenswert bleibt, daß die Theorien, mit denen diese neuen sozialen Bewegungen sich selbst begründen, oft so billig und unzulänglich ausfallen. Man denke nur an die Naivität der Kritik »des Kapitals« oder »der Herrschaft«. Ich weigere mich zu glauben, daß ein starkes Engagement sich durch Dürftigkeit des Denkens ausweisen muß. (Luhmann, „Protest“, S. 63) Es ist natürlich ziemlich schwer, ein komplettes Studium in einem Blogartikel zu rezensieren. Aber ich will es … Mehr